Geschichte

  • 1947

    Paula Richli beginnt mit dem Verkauf von Teppichen

     

  • 1957

    Bezug eines Ladenlokals an der Gerliswilstrasse. Eintritt von Ehemann Franz Richli.

     

  • 1968

    Erweiterung des Sortiments mit Orientteppichen und Vorhängen

     

  • 1970

    Eintritt Bruno Richli, 2. Generation

     

  • 1972

    Todesfall von Franz Richli
    Eintritt von Werner Richli, 2. Generation
    Gründung Richli AG

     

  • 1982

    Bezug des neuen Firmengebäudes an der Neuenkirchstrasse 18a, Emmenbrücke.

     

  • 1993

    Erweiterung des Sortiments mit Parkettbelägen

     

  • 2003

    Ausverkauf aller Orientteppiche

     

  • 2005

    Eintritt Tobias Richli, 3. Generation
    Gründung der Plattenabteilung

     

  • 2008

    Austritt Bruno Richli und Aktienverkauf an Werner Richli

     

  • 2012

    Tobias Richli übernimmt die Richli AG in 3. Generation als Alleinaktionär

     

  • 2015

    Grossbrand im Lager im Staldenhof 15, Luzern
    Bezug von provisorischen Lager an der Zollhausstrasse 2, Luzern

     

  • 2016

    Zukunftsgerichtete Restrukturierung der Richli AG
    Installation Geschäftsleiter, Verkaufsleitung und Abteilungsleitern

     

  • 2018

    Austritt Werner Richli  

     

  • 2019

    Kauf und Bezug des neuen Betriebsgebäudes an der Neuenkirchstrasse 20b. Büro, Verkauf und Produktion sind wieder vereint.

     

  • 2020

    Die digitale Transformation hält auch bei der Richli AG Einzug.
    Im ersten Semester  2020 wird ein neues ERP eingeführt.